Basketball Mödling

Pflichtsieg dank guter Defense in Halbzeit 1 eingefahren

DRAGONS vs. JENNERSDORF    67:53 Viertelstände: (15:14; 43:19; 60:35)

Nachdem die Liste der Abwesenden/Verletzten bei diesem Spiel beinahe so lang war, wie jene der einsatzfähigen Akteure erwarteten wir ein schweres Spiel gegen einen vor allem von außen treffsichern Gegner. Die 9 noch einsatzfähigen Jungdrachen starten gut in Viertel 1 und lagen dank aggressiver Defense rasch mit 11:2 in Front. Nach einem Timeout der Gäste fanden dann auch sie ins Spiel und verkürzten auch dank gefälligem Spiel bis zur Viertelpause auf 14:15. Abschnitt 2 war dann die beste Phase der Jungdrachen. Obwohl in der Offense noch immer einfachste Layups ausgelassen wurden vergrößerte sich unser Vorsprung dank wirklich guter Teamdefense (es wurden nur 5 Punkte des Gegners zugelassen) bis zum Halbzeitstand auf 43:19. Auch in Abschnitt 3 änderte sich wenig. Jede gefühlt dritte Offensechance wurde genutzt wir spielten als Team (8 von 9 Akteuren scorten und alles war soweit ok) und lagen mit 60:35 in Front. Im Schlussviertel waren wir gedanklich anscheinend schon unter der Dusche, denn da zeigten die Blackbirds (v.a. Brandtner 3 Dreier im Schlussabschnitt, 6 insgesamt) welche Treffsicherheit sie eigentlich haben. Die Dragons machten haarsträubende Fehler beim Boxout und wirkten schon sehr energielos. Dank des großen Vorsprunges konnten wir aber einen ungefährdeten 67:53 Sieg einfahren.

Fazit: Auf der Defenseleistung des 2. Viertels können wir aufbauen. Den Rest vergessen wir besser schnell. Gegen unseren nächsten Gegner Graz, werden wir uns v.a. physisch enorm steigern müssen, sonst wird es für einen Sieg nur schwer reichen. Hoffentlich wird auch die Kranken- und Abwesenheitsliste wieder ein wenig kürzer, damit wir wieder unser gewohnt aggressives Spiel in der Defense über 40 Minuten aufziehen können.

Scorer: Lauri 23, Fdo + Marc + Tim je 8, Andras 7, Jamie 6, Stefan 4, Franz 3, Benni;